MB W111 220SEB Coupe Vollrestaurierung/ 2. Unterboden/ HA

Unterboden hinten fertig

So nun aber ran an die Drahtbürsten…

Der zweite Teil beginnt mit sehr viel Schmutz und Dreck auf dem Unterboden, welcher natürlich entfernt werden musste.

Anschließend erfolgten sämtliche Blecharbeiten am Unterboden.

 

 

Zu aller Anfang natürlich immer die Frage- wie entferne ich alte Schichten ? Der Unterboden ist durch seine Lage naturgemäß unten oder wenn er auf einer Hebebühne ist eben oben über Kopf.

Beides sind Positionen in denen niemand gern mehrere Stunden arbeitet… zumal man bei der Hebebühnenvariante in den Genuss von einer kostenlosen Öl-Fett-Dreckgemisch Packung kommt.

In diesem Zusammenhang kann man nur die Verwendung einer Kippvorrichtung empfehlen, die ein angehmes Arbeiten an stehenden Flächen in bequemer Arbeitshöhe ermöglicht.

Das Entfernen der alten Schichten geschah recht konventionell mit Kopfdrahtbürsten u.ä. rotierenden Geräten, danach dann mit verdünnungsähnlichen Flüssigkeiten um den Unterboden für eine spätere Lackierung fettfrei zu bekommen.

Notwendige Karosseriearbeiten beschränkten sich auf vorderer Querträger, vordere  Schwellerspitzen, Wagenheberaufnahmen, „Bananenträger“ über Hinterachse, Reserveradbleche.

Als Grundierung verwenden wir den Epoxybasierenden Rostumwandler “ Brunox“.

Ein 2k Pur Lack in schwarz als Zwischenschicht, dann Unterbodenschutz der Firma Innotec und als Decklack dann wieder ein anthrazitfarbener 2k Pur Lack.

Die Hinterachse wurde kpl. revidert alle Gummiteile neu , Verschleißteile überprüft, Bremszylinder neu, z.T. sandgestrahlt und schwarz lackiert.

 


Design & Templating von JUNG — Web / Design / Entwicklung.
Oldtimerrestauration Schwarz läuft mit WordPress.